von Nicci Lievert

Selbstverantwortung und eigenständiges Denken wieder lernen

In den zurückliegenden Wochen habe ich sehr viel nachgedacht, über die aktuelle Situation, vor allem hier in Deutschland, über das vehemente Leugnen von Wahrheiten und das stetige Denunzieren und Beschimpfen von Wahrheit Redenden und Hinterfragenden. Die Arroganz und Empathielosigkeit der meisten Politiker und deren „Vollstrecker“ – hierzu zähle ich auch die Damen und Herren in dunkelblauer Uniform – sind kaum mehr zu ertragen. Und dann, in all diesem mittlerweile recht durchscheinendem und eindeutigem Chaos lassen viele von euch zu, sich spalten zu lassen bzw. ihr selbst lasst euch instrumentalisieren dies zu tun.

Der "normale" Umgang untereinander

Selbst in der „alternativen“ Szene, wird in den Kommentaren zu den Videos munter und kräftig ausgeteilt.
Leute, ist euch eigentlich bewusst was ihr da tut? Mit jedem einzelnen Wort, welches ihr denkt und dort schreibt nährt ihr die dunkle satanische Seite der Elite bzw. Kabale.

Beispiele gefällig?

„Die Deutschen sind dumm…“

„Gott lass Hirn regnen für die doofen Deutschen…“

„Wer es jetzt nicht geschnallt hat, dass der Regierung das Volk Scheissegal ist der bleibt auf ewig völlig verblödet…“

Jetzt mal im Ernst, denkt ihr nach bevor ihr so etwas in eure Tastaturen hämmert? Wie bitte kann und soll der Aufstieg und die Bewusstseinserhöhung von Statten gehen, wenn ihr untereinander derart verbal (und gedanklich) aufeinander eindrescht?

Akzeptiert bitte, dass jeder Mensch, jede Seele auf einem eigenen Lebens- und Seelenweg unterwegs ist. Je nachdem wie jeder Mensch denkt, fühlt und handelt gestaltet sich auch dessen Umfeld. Ja, es gibt noch viele „Schlafschafe“, auch ich bin häufig tierisch genervt, wenn ich jmd. zig Türen gezeigt und praktisch das (für mich) Offensichtliche vor die Nase gehalten habe und das betreffende Seelenwesen dennoch nicht durch eine dieser Türen geht… nicht gehen kann oder nicht möchte. Wir haben diese Entscheidung zu akzeptieren. Anstatt die Schimpf-Tüte aus zu packen fragt euch doch mal bitte zur Abwechslung, warum andere noch „schlafen“ und dies bitte aus einem neutralen Blickwinkel heraus.

Die angebliche und von den Medien täglich gehypte „Pandemie“, obwohl bereits viele das Gegenteil belegt haben (leere Krankenhäuser, Kurzarbeit in Krankenhäusern, niedrige Sterberate, Beispiel Schweden etc.) hat uns noch immer fest im Griff. Es ist immer wieder erschütternd festzustellen, wie viele Menschen sich haben entmündigen lassen, wie viele Menschen keine eigene Entscheidung treffen können, wie viele abhängig davon sind, dass jemand anderes ihnen sagt was richtig und was falsch ist, was sie zu tun und was zu lassen haben. Daher ist es unerlässlich wieder in die Selbstverantwortung zu kommen, denn nur dann können wir auch wieder eigene Entscheidungen treffen und uns vom Außen und den uns auferlegten Meinungen befreien und darüber hinaus auch generell verantwortungsvoll(er) handeln.

Was bedeutet Selbstverantwortung?

Selbstverantwortung bedeutet, dass wir zunächst einmal für uns selbst, für uns als Individuum Verantwortung übernehmen. Wir sollten wieder lernen für uns zu denken, für uns zu handeln, selbst entscheiden was gut und was weniger gut für uns ist. Die Entscheidung für das eigene Wohlergehen wieder in die eigenen Hände nehmen anstatt andere entscheiden zu lassen was wir tun oder lassen, essen oder trinken, was wir anziehen, wohin wir in den Urlaub fahren sollen usw. Werdet wieder eigenmächtig, ihr seid ein Individuum, welches für sich selbst Entscheidungen treffen darf. Auch wenn uns ständig suggeriert wird, dass wir nur eineR unter vielen seien und dass wir uns an Regeln zu halten hätten. Spüre in dich hinein, lebst du das Leben von dem du immer geträumt hast? Oder tust du überwiegend das was andere von dir erwarten? Lässt du dich leben oder lebst du selbst?

Wir alle sind mit unserer inneren Wahrheit in diese Welt hinein geboren worden, unserer Intuition oder auch Bauchgefühl genannt. Ich persönlich agiere beinah ausschließlich intuitiv, doch viele Menschen haben dies verlernt. Und es ist so schwer diesen Menschen zu zeigen, dass sie eigene Entscheidungen für sich treffen dürfen, treffen können. Indoktrination, Spaltung von Gesellschaft und Völkern und das nun (wieder) steigende Denunziantentum zeigen ihre Wirkung. Den Menschen wurde das Selbstdenken ab erzogen und wer nicht mehr selbst (nach)denken kann wird es auch schwer haben selbst Verantwortung zu übernehmen. Es ist wie so vieles, alles ist ein Kreislauf und hängt voneinander ab, baut aufeinander auf. Hinzu kommt speziell für uns Deutsche, unsere Geschichte wurde uns geraubt und auf die beiden Weltkriege reduziert, mit aller Macht. Und auch das hat Spuren und tiefe seelische Wunden hinterlassen.

Bedenke bitte auch, dass jede Seele hier freiwillig inkarniert ist. Denkst du es ist deine Aufgabe andere zu beschimpfen nur weil sie eine andere Meinung vertreten oder weil sich (deiner Meinung nach) noch nicht „aufgewacht“ sind? Oder ist es womöglich deine Aufgabe zu lernen, all die anderen Seelenwesen mit ihren jeweiligen Entwicklungsschritten anzunehmen? Das klingt doch nach einem verantwortungsvollen Umgang mit deinen Mitmenschen, oder?

Die Selbstverantwortung oder Eigenverantwortung ist für uns alle wichtig. Andere, sei es auch nur verbal, zu beschimpfen bzw. zu attackieren, auch das hat etwas mit Verantwortung zu tun. Ein solches Verhalten zeugt leider eher weniger davon, dass man selbst fähig ist verantwortungsvoll zu handeln.

Die Selbstverantwortung oder Eigenverantwortung ist für uns alle wichtig. Andere, sei es auch nur verbal, zu beschimpfen bzw. zu attackieren, auch das hat etwas mit Verantwortung zu tun. Ein solches Verhalten zeugt leider eher weniger davon, dass man selbst fähig ist verantwortungsvoll zu handeln.
Wortspielerei? Mag sein, aber so ist es nun mal. Bin ich in der Selbstverantwortung kann ich verantwortungsvoll handeln und verantwortungsvolle Entscheidungen treffen. Übertragen auf das verbale Kommentar-Bashing könnte das z.B. so aussehen: „Schreibe ich jetzt das der Autor des Videos doof ist, weil er eine andere Meinung hat als ich? Nein, ich möchte verantwortungsvoll agieren und mit guten Beispiel voran gehen. JedeR ist auf einem eigenen Seelenweg und lebt ein dessen eigener Realität…“
Nutze deine göttliche Intuition und handle so, wie du möchtest, dass andere dich behandeln. Der Aufstieg in ein höheres Bewusstsein wird erst dann möglich sein, wenn genügend Menschen eine höhere Schwingung aufbauen und erzeugen können. Sehe ich mir die vielen Kommentare aktuell an, egal ob deutsch oder in einer anderen Sprache, dann sind wir hiervon noch meilenweit entfernt. Jede Wertung, Beschimpfung, Bedrohung, jede negativ deutbare Kommunikation erzeugt eine niedrige Schwingung und was das bedeutet, das denke ich brauche ich euch nicht mehr zu erklären. Und falls sich doch jmd. auf diesen Beitrag verirrt und nichts damit anfangen kann, nun denn, gehe in die Selbstverantwortung und recherchiere, die Wahrheit ist eine Hohlschuld und wahres Wissen ist wahre Macht und kann dich wie „Sieben-Meilen-Stiefel“ in andere Gefilde katapultieren.
Bevor ihr das nächste Mal wieder Worte, die euch auf den Lippen liegen wüst in die Tastatur knallt, bitte darüber nachdenken, ob das was ihr vorhabt verantwortungsvolles Handeln ist…

Miteinander statt Gegeneinander

Indem du mit Verantwortungsbewusstsein handelst kannst du jeden Tag die Welt um dich herum ein klein wenig „besser“ gestalten. Probiere es doch einfach mal aus. Wenn dir zu einem Video nix positives einfallen möchte, dann hinterlasse halt kein Kommentar. Versuche doch mal das Ganze neutraler zu betrachten. Nimm zur Kenntnis was jmd. gesagt hat ohne es zu bewerten. Denn wenn wir in die Bewertung gehen, sind wir bereits aus einem verantwortungsvollen Handeln heraus getreten und in dem Falle lassen wir uns von negativ geprägten Emotionen (ver)leiten (der berühmte Emotionalkörper, den Catherine Thurner so häufig beschrieben hat). Alles was negativ ist zeugt von einer niedrigen Schwingung und dies wiederum steht der (allgemeinen) Erweiterung unseres Bewusstseins entgegen.

Geht bitte in die Selbstverantwortung, erdet euch, unbewusst Angst zu schieben, dies möglicherweise ebenfalls unbewusst mit negativ unterlegten Kommentaren oder persönlichen „Ansprachen“ zu kompensieren ist Kacke (sorry, aber das musste jetzt mal raus) und Kontraproduktiv.
Was also möchtet ihr? Weiter leben in dieser totalitären, kontrollierten, zwanghaften, von Geld regierten, manipulierenden Gesellschaft? Oder möchtet ihr Teil sein einer neuen Zeit, Teil einer neuen Evolutionsstufe von uns Menschen? In Frieden und Harmonie miteinander leben, oh ja, ich bin ganz fest davon überzeugt, dies kann und es wird funktionieren und wir alle können uns dafür oder dagegen entscheiden. Nimm dein Ego an die Hand, leite es, führe es an Stelle dass du dich von deinem Ego leben und Entscheidungen treffen lässt.
Und noch ein Gedanke, wie geht es dir eigentlich nach dem du einen Kommentar wie: „Geschieht ihnen recht den doofen deutschen Schlafschafen“? Wie fühlst du dich? Macht dich das high? Törnt dich das an? Fühlst du dich cool oder nach dem Motto: „Dem hab ich‘s jetzt aber gezeigt, haha!“ ? Ist das deine Vorstellung von Verantwortung übernehmen? Denke bitte einmal darüber nach…

Weitere Gedanken zusammengefasst...